Am Sonntag, 6. Mai, feiert die evangelische Kirchengemeinde in Xanten um 10 Uhr einen Kindergottesdienst in der Kirche am Markt. Damit beginnt für das Kindergottesdienst-Angebot ein neuer Rhythmus: Immer am 1. Sonntag im Monat feiern die Kinder in der Kirche, am 3. Sonntag des Monats im Gemeindehaus nebenan. "Wir möchten auf diese Weise die Kinder auch mit dem Kirchenraum als Gottesdienstort vertraut machen", bescheibt das Team die Motivation für diese Veränderung.

Möglich ist das, weil am 1. Sonntag des Monats morgens um 10 Uhr der Predigtgottesdienst der Gemeinde in der Kirche Mörmter im Düsterfeld gefeiert wird. In Xanten kommt die erwachsene Gemeinde dann am Abend um 18 Uhr in der Kirche zusammen. "So haben wir mit den Kindern auch die Möglichkeit, im Saal und im Garten zwischendurch gut in Gruppen etwas zu tun, ohne dass wir in zeitliche Enge kommen," freut sich das Team. Am Sonntag steht Jakob im Mittelpunkt. Mit zwei Stationen werden die Kinder erleben, dass Gott Jakob trotz allem Mist, den er gebaut hat, nicht allein lässt.

Wie immer dürfen Eltern mitgebracht werden. Für sie gibt es dann eine eigenen Gruppe, in der es um dasselbe Thema gehen wird.

Die Gottesdienste in der Evangelischen Kirche Mörmter, Düsterfeld, beginnen ab Sommer immer um 11 Uhr. Denn das ermöglicht, dass auch hier künftig Kombinationen von zwei Gottesdiensten an zwei Orten leichter durchzuführen sind.

Kommen – Gehen – Verweilen
Drei Sonntage – Drei Künstler – Drei Programme

Bewährt und beliebt ist inzwischen der Orgelsommer in der evangelischen Kirche in Xanten: an drei Sonntagen jeweils zweimal 30 Minuten Orgelmusik. Die Künstler sind darauf eingestellt, dass Besucher jederzeit  dazukommen. Der Eintritt ist frei. Mit einer Kollekte am Ausgang wird die Kulturarbeit der Gemeinde unterstützt. 

Weitere Details und Ankündigungen hier an selber Stelle schon bald!