Aktuelles

Das Presbyterium der Kirchengemeinde Xanten-Mörmter hat aufgrund der neuen Corona-Schutz-Verordnung NRW und der Empfehlungen der Landeskirche die Corona-Schutz-Regeln für ihre Gottesdienste überarbeitet.
Ab sofort wird am Eingang geprüft, ob die Besucher geimpft, genesen oder aktuell getestet sind. Schnelltest oder PCR-Test müssen zertifiziert sein und dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Diese Regelung gilt auch für das sich anschließende Kirchenkaffee.

Für die Eingangskontrolle werden Menschen gebraucht, die diese jeweils vornehmen. Sie können sich im Gemeindebüro melden und den Termin nennen, den sie übernehmen. Für jeden Gottesdienst werden zwei Personen für diese Aufgabe benötigt.
Im Gottesdienst wird empfohlen, Sitzabstände möglichst zu halten. Die Registrierung wird in bewährter Weise fortgesetzt. Beim Betreten der Kirche muss die Maske getragen werden. Auch am Platz ist sie dringendst empfohlen, beim Singen ist die Maske vorgeschrieben.

Das Presbyterium bittet um Verständnis für diese Regelungen. Sie dienen dem Schutz aller Menschen, die Gottesdienste mitfeiern möchten. Zugleich werben wir dafür, sich impfen zu lassen. Denn das ist der derzeit beste Schutz für alle.