In Gemeinschaft mit Abstand

Ankündigungen

Ökumenischer Ostergruß
Etwas spät, aber noch nicht zu spät senden wir Ihnen diesen ökumenischen Ostergruß der evangelischen Kirchengemeinde Xanten-Mörmter und der katholischen Propsteigemeinde St. Viktor.
Hier downloaden und offline anschauen!

NEU: Gemeinde trifft sich online
Wir möchten uns gern wenigstens mal sehen und miteinander reden. – Einfach so. Den Wunsch haben viele in diesen Wochen. Mit Zoom geht das leicht. Einfach mal probieren! Einige Presbyterinnen und Presbyter laden Sie herzlich ein und begleiten das Treffen (Ralph Neugebauer, Karola Loffeld, Brigitte Messerschmidt). Auch Gemeindepfarrer nehmen nach Möglichkeit und im Wechsel teil.

Ob Sie mit Ideen zum Gemeindeleben kommen oder mit Reaktionen auf den Gemeindebrief, ob aktuelle Fragen Sie beschäftigen oder Sie einfach Lust haben, sich mit mehr als einer anderen Person zu treffen … mit Zoom ist das möglich. Verabreden Sie sich mit Freunden – im Internet gibt’s keine Ansteckung! Und wir können Sie auch mal als kleine Gruppe in einen Extra-Raum (digital natürlich) schicken, so dass Sie sich persönlicher unterhalten können. Gern probieren wir mit Ihnen aus, was möglich ist.

Dienstags, vierzehntägig, 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr werden Sie unter folgendem Link erwartet (In die Adresszeile Ihres Browsers kopieren und dann geht es einfach weiter). Sie benötigen ein Endgerät mit Mikrofon und Kamera.

https://zoom.us/j/96673601174?pwd=SCswb1IwTnVEdkUyWmxHWnd0Z0lkZz09
Evtl. brauchen Sie diese Nummern:
Meeting-ID: 966 7360 1174
Kenncode: 362590

Hilfe nötig? rufen Sie an: B.Messerschmidt, 02801-985988
Nächste Termine: 13. und 27. April 2021


Stellenausschreibungen

Küster (m/w/d)
Die Evangelische Kirchengemeinde Xanten-Mörmter sucht zum 01.05./01.06.2021 einen Küster (m/w/d) in Teilzeit (ca. 25 Wochenstunden).

Wie bieten neben einer tariflichen Vergütung nach BAT-KF einen eigenverantwortlichen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich, den Sie unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen selbständig und flexibel mitgestalten können. Darüber hinaus haben Sie Anspruch auf eine zusätzliche Altersversorgung von der kirchlichen Zusatzversorgungskasse.

Interessiert? Hier erfahren Sie mehr!


KunstKulturKirche
Der Gemeindeausschuss für Kunst-Kultur-Kirche bleibt optimistisch und plant ein vielfältiges Programm für dieses Jahr. Ob alles so möglich sein wird, kann niemand vorhersagen. Aber wir geben uns allen und den Künstlerinnen und Künstlern eine Hoffnung.

Freitag, 16. April 2021 – Der Termin muss leider verschoben werden!
Über die Schulter blicken
Lesung und Musik mit Nahed Al Essa

Der Eintritt ist frei, Spende erbeten. Genauere Zugangsregeln werden kurzfristig bekannt gemacht. Nahed al Essa kam 2015 als Flüchtling aus Syrien übers Mittelmeer nach Europa und lebt heute im Ruhrgebiet. So stellt sie sich selbst vor: „Drei Brüder hatte ich, zwei sind auf der Welt verstreut, einer ist erschossen worden, für sein Blut schreibe ich weiter. Drei Fluchtversuche, zwei sind gescheitert, einer ist mir gelungen, dank ihm schreibe ich weiter. Drei Jobs, zwei Kinder, ein Leben, und ich schreibe weiter, dank dir … mein Vater … danke Papa. Drei, zwei, eins, und so fängt die neue Herausforderung meines zweiten Lebens an: von rechts nach links zu träumen, zu denken und schreiben.“


Offene Kirche in Xanten
Von Montag bis Freitag ist die Kirche als Raum für Stille und Andacht geöffnet von 9-12 Uhr. Blätter mit Gedanken und Gebeten liegen zur Nutzung und zum Mitnehmen bereit. Wenn sich Menschen bereit erklären, zu anderen Zeiten die Kirche zu betreuen, ist das möglich in Absprache über das Gemeindebüro.


Gottesdienste finden in der Evangelischen Kirchengemeinde Xanten-Mörmter auf andere Weise statt:
Live, digital und nicht wiederholbar, mit anschließendem virtuellem Kirchencafé

Aufgrund der aktuellen Lage hat die Kirchengemeinde Xanten-Mörmter ihre Gottesdienstplanungen anpassen müssen.  In den Kirchen werden derzeit keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert.  Stattdessen werden Gottesdienste regelmäßig mit der Videokonferenz-Software Zoom gestaltet. Die Stärke dieser Gottesdienstform liegt darin, dass alle live dabei sind, sich sehen und ggf. auch hören können. Musik, Bilder oder Liedtexte können eingespielt werden und so zum Singen zu Hause ermutigen. Es wird nichts aufgezeichnet, ist also echt live.

Wer an einem Zoom-Gottesdienst teilnehmen möchte, braucht lediglich ein internet-verbundenes Endgerät mit Kamera und Mikrofon. Im Gottesdienstplan oder im Newsletter der Kirchengemeinde findet man den Link. Wer unsicher ist, kann Brigitte Messerschmidt anrufen (02801-985988). Der Link muss angeklickt oder in die Adresszeile des Browsers kopiert werden. Dann sind es wenige einfache Klicks, um Kamera und Mikrofon/Lautsprecher freizugeben und schon ist man in der virtuellen Gottesdienstgemeinde.

Das Presbyterium hofft, dass recht viele Gemeindeglieder sich auf diese Form des Gottesdienstes einstellen können, damit die Gemeinde nach wie vor als „Gemeinschaft“ erlebt werden kann.