In Gemeinschaft mit Abstand

Ankündigungen


Gottesdienste
Am Sonntag, 3. Oktober feiert die Evangelische Kirchengemeinde um 11:00 Uhr einen Erntedankgottesdienst für alle Generationen an der Kriemhildmühle in Xanten. Das Thema heißt „Staunen“ – mit Team Kigo und Pfr. Willnauer-Rosseck.


Klare Zugangsregelungen für das Gemeindehaus
Für das Gemeindehaus ist die 3G-Regel für alle Besucherinnen und Besucher verbindlich (geimpft, genesen, getestet). Die Gruppenleitenden sind aufgefordert, dies zu kontrollieren. Maske und Abstand sind verpflichtend.

In den Chören darf nur mitsingen, wer durch Impfung oder Genesung immunisiert ist. (2G-Regel) Abstände sind zu beachten. Das Gemeindebüro ist bis zur Tür-Absperrung zu betreten. Maske und Abstand ist verpflichtend. Wer kein G nachweisen kann, meldet sich nur kurz und wartet dann vor dem Haus, bis die Bürokraft zu ihr/ihm kommt. Wartende Besucher*innen des Büros müssen im Vorraum (mit Maske) oder draußen den Abstand beachten.
Das komplette aktuell gültige Corona-Schutzkonzept wird hier in Kürze veröffentlicht.


Herbstausstellung
Ungewöhnliche Holzrelief-Bilder und Intarsien
von Christoph Scholta
ab 20. September
in der Kirche in Xanten
Öffnungszeiten in der Regel wochentags an Vormittagen.
An Wochenenden je nach Möglichkeiten von Kirchenöffnern


KunstKulturKirche
Unter dem schon gewohnten „Coronavorbehalt“ plant der Ausschuss trotzdem eine besondere Veranstaltung. Eingeladen ist das

Theater Wort und Herzschlag
mit der Inszenierung „Mittelmeermonologe
für Freitag, 29. Oktober, 19:30 Uhr.

In der Evangelischen Kirche in Xanten kann man diese sehr berührende Aufführung erleben und anschließend darüber ins Gespräch kommen. Die TAZ schrieb dazu: Die Monologe berühren, schaffen Nähe, machen wütend und nennen Möglichkeiten, sich zu beteiligen. Sie widerstehen der Entmenschlichung dieser Tragödie. Sie konzentrieren die Geschichten der Betroffenen. Infos zur Organisation werden hier und in der Tagespresse rechtzeitig bekannt gemacht.


Offene Kirche in Xanten
Von Montag bis Freitag ist die Kirche als Raum für Stille und Andacht geöffnet von 9-12 Uhr. Blätter mit Gedanken und Gebeten liegen zur Nutzung und zum Mitnehmen bereit. Wenn sich Menschen bereit erklären, zu anderen Zeiten die Kirche zu betreuen, ist das möglich in Absprache über das Gemeindebüro.